Integrative Lerntherapie:

Jedes Kind kann lesen, schreiben und rechnen lernen und eine Lernstörung überwinden!
Wichtige Voraussetzungen für effektives Lernen sind ein positives Selbstwertgefühl, Lernmotivation und ein stabiles Vertrauen in die eigene Lern- und Leistungsfähigkeit. Diese positive Grundhaltung brauchen Kinder und Jugendliche, aber auch die Eltern und Lehrer.

Als integrative Lertherapeutin sehe ich ich es als eine meiner zentralen Aufgaben, zum Aufbau einer positiven Lernstruktur und zum schulischen Erfolg eines jeden Kindes beizutragen.

Je nach individueller Fragestellung gestalte ich unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten, die von allen Beteiligten mitgetragen werden, um zu einer nachhaltigen Veränderung beizutragen. Integrative Lerntherapie versteht sich immer als "Hilfe zur Selbsthilfe".

Lernen mit Asperger-Autismus:

In meiner Arbeit als Lerntherapeutin arbeite ich seit vielen Jahren auch mit Kindern, die in den Bereich der Autismus-Spektrum-Störung fallen und unterstütze sie und ihr Umfeld dabei, mit ihren Schwierigkeiten umfassend besser zurecht zu kommen. Aufgrund ihrer Besonderheiten in der Reizverarbeitung und den Schwierigkeiten, kommunikative Anweisungen zu entschlüsseln, können Kinder und Jugendliche mit Asperger-Autismus spezifische Lernstörungen entwickeln. Den Betroffenen fehlt häufig die Fähigkeit, Handlungsabfolgen zu organisieren, komplexere innere und äußere Reize zu integrieren – Fähigkeiten, deren Fehlen sich in vielen Bereichen schulischen Lernens bemerkbar macht und die Kinder stark verunsichern können. Zusätzlich zur Grundproblematik, die die Betroffenen ein Leben lang beschäftigt, verschärfen daher die schulischen Beeinträchtigungen die Selbstwertprobleme der Betroffenen.

Im Rahmen einer integrativen Lerntherapie, die für das einzelne betroffene Kind zugeschnitten ist, können diese Schwierigkeiten im Verlauf deutlich besser kompensiert werden.

 

 
©2014-2018 Sibylle Silcher, Rottenburg am Neckar | Impressum | Datenschutzerklärung